Zweischichtparkett

ZweischichtparkettZwei-Schicht-Parkett ist eine Mittellösung zwischen Massivparkett und Fertigparkett und versucht die Vorteile beider Produkte in sich zu vereinen. Die obere Schicht, die auch als Nutzschicht bezeichnet wird, besteht aus Massivholz. Die untere Schicht, die man niemals sieht, besteht aus einem anderen Material, das vor allem billiger, unter Umständen aber auch stabiler ist.

Meist wird für die untere Schicht eine Mehrschichtplatte verwendet, manchmal aber auch ein querverleimtes Massivholz. Zwei-Schicht-Parkett wird zumeist mit einer Nutzschicht zwischen 3,5 mm – 6 mm bei einer Aufbauhöhe von 9,0 mm – 12,50 mm in drei verschiedenen Formaten angeboten. Die einzelnen Stäbe sind versiegelt, geölt oder ohne eine Oberflächenbehandlung zu bekommen.

Je nach Stärke der Nutzschicht ist diese zu verklebende Parkettart mehrfach abschleifbar und eignet sich aufgrund des querliegenden Gegenzuges und der daraus resultierenden höheren Resistenz gegen Verformungen sehr gut für Fußbodenheizungen. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Aufbau- bzw. Konstruktionshöhe, wodürch Anschlüsse an z. B. Fliesen unproblematisch sind. Ökologisch gesehen steht diese Parkettart an erster Stelle, da der Nutzholzverbrauch  sehr gering ist.

 

Beispiele: