PARKETTCONNECTION Vermietung Richtig schleifen - Tipps & Tricks

Richtig schleifen - Tipps und Tricks

Erste Schritte:

  • Stromversorgung prüfen. Erforderlich ist eine Absicherung von 16 Ampere, bzw 230 Volt Wechselstrom. Keine Haushaltskabel verwenden, nur Kabel mit 2,5mm² Querschnitt, maximal 30m. Bei Verwendung einer Kabeltrommel mit 2,5mm² diese bitte vollständig abrollen.
  • Den zu schleifenden Raum komplett ausfegen und auf hochstehende Nägel etc. prüfen. Diese dann versenken und während des Schleifen nachversenken.

Grundsätzlich ist beim Schleifen zu beachten:

  • Schleifwalze prinzipiell nach Anfahrt der Maschine vorsichtig absenken und kurz vorm Ende des Schleifgangs wieder hochnehmen. So entstehen keine Dellen bzw. Ansätze.
  • Beim Randschliff mit der Flex nur in der Hocke arbeiten, sonst erhöhte Verletzungsgefahr.
  • Verstärkte Aufmerksamkeit bei Fernseh- bzw. Stromkabel und Heizungsrohren.
  • Staubsack maximal 1/2 voll werden lassen, um eine optimale Absaugung zu garantieren.
  • Maschine nie mit vollen Staubsack alleine lassen, da sonst Brandgefahr durch Selbstentzündung, Volle Staubsäcke nicht in der Wohnung lagern.

Wie schleife ich einen Dielenboden?

  • Der Grundschliff wird prinzipiell diagonal zur Legerichtung ausgeführt, um die Fläche plan und eben zu bekommen. Je nach Beschaffenheit wird der Erstschliff bei einem Farbanstrich mit Korn 16, bei schon abgeschliffenen Dielen mit Korn 24 und bei Neuverlegung mit Korn 40 gemacht.
  • Nun wird nur noch in Verlegerichtung bis zum  Feinschliff Korn 120 mit verschiedenen Körnern geschliffen. Nur ein Verwenden der Zwischenkörnungen garantiert ein gutes Ergebnis.
  • Ränder werden zwischen den einzelnen Schleifgängen zwei bis dreimal bearbeitet.
  • Es empfiehlt sich zwischen den Schleifgängen regelmäßig auszufegen.
  • Fugen sollten nach dem 80ziger Schliff ausgekratzt werden !

Wie schleife ich einen Parkettboden?

  • Grundschliff wie beim Dielenboden diagonal zur Legerichtung mit Korn 24 bzw. Korn 40. Je feiner hier begonnen wird umso besser.
  • Mittel und Feinschliff wird in Legerichtung der Parkettstäbe ausgeführt, wobei der letzte Schleifgang zum Licht ausgeführt wird.
  • Ränder werden wir beim Dielenschliff zwischen den Schleifgängen am besten mit einem Randschleifer geschliffen.
  • Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, empfiehlt es sich Parkettböden nach der Bearbeitung mit einer Band- bzw. Walzenschleifmaschine nochmals mit einem Tellerschleifer oder Trio fein zu schleifen.

Versiegeln des Boden mit Cosmo Acryllack ( Wasserlack )

  • Vor dem Versiegeln muß der Boden gründlich gereinigt werden, Fegen und saugen aber nicht wischen. Nur optimale Sauberkeit garantiert eine glatte Oberfläche.
  • Acryllack wird prinzipiell drei - bis viermal aufgetragen ( gerollt oder gespachtelt )
  • Erster Anstrich ca. 50% der zu verbrauchenden Menge ( Grundierung )
  • Zweiter Anstrich nach ca. 2 - 4 Stunden
  • Nun ist eine Trocknungszeit von minimum 12 Stunden einzuhalten. Danach ist mit einem feinen Schleifgerät ( Tellerschleifer, Schwingschleifer etc. ) ein Zwischenschliff mit mindestens Korn 120 durchzuführen.
  • Fläche absaugen und dann dritter Anstrich
  • Nach Trockenzeit von mindestens 3 - 4 Stunden bei Bedarf vierter Anstrich

Imprägnieren ( Ölen ) mit Cosmo Naturharzöl

  • Den Boden vor dem Imprägnieren gründlich reinigen.
  • Das Öl mit einem Wischer oder Flächenstreicher satt auftragen.
  • Nach 20 - 30 Minuten das Öl mit einer Bohnermaschine und grünem Pad einarbeiten.
  • Überstände die sich nicht einarbeiten lassen abnehmen
  • Boden mit weissem Pad polieren
  • Bei stark saugenden Untergründen kann dieser Vorgang auch am selben tag wiederholt werden.
  • Am nächsten Tag nochmals dünn Öl auftragen (spritzen ) und mit weissem Pad polieren.

Allgemeines

  • Der Boden sollte nach dem Versiegeln mindestens 3 - 5 Tage aushärten. Erst danach sollte der Boden mit Möbeln belastet werden
  • Der Boden kann nach dem Imprägnieren schon am nächsten Tag belastet werden.
  • Es empfiehlt sich aber prinzipiell dem Boden eine gewisse Ruhezeit zu gewähren
  • Wählen sie Ihr System genau aus. Lassen Sie sich hierzu beraten